ePaper via FTP und SFTP auf Server übertragen

Sie haben die Möglichkeit, Ihr ePaper direkt aus dem CMS heraus auf einen FTP-Server zu übertragen. So können Sie das Herunterladen der Zip-Datei, das Entpacken sowie das erneute Hochladen auf Ihren Server vermeiden. Sie brauchen lediglich Ihre FTP-Zugangsdaten im CMS anzugeben. Klicken Sie dazu in der ePaper-Übersicht auf der linken Seite mit der rechten Maustaste auf einen Ordner. Wählen Sie anschließend im Kontextmenü den Punkt FTP Zugang bearbeiten. Sie können auch für verschiedene Ordner unterschiedliche Zugangsdaten hinterlegen.

Haben Sie die Ordner-Option gewählt, öffnet sich das Eingabefenster, in welchem Sie die Zugangsdaten für den gewünschten FTP-Server eingeben können. Die Eingabefelder FTP-Server, Benutzername und Passwort sind selbsterklärend, dort müssen Sie wie bei jedem anderen FTP-Client Ihre Zugangsdaten für den Server eintragen. Außerdem müssen Sie über die Checkbox Datenschutz unsere Datenschutzbestimmungen akzeptieren, bevor Sie die Zugangsdaten speichern oder testen können.

Alle weiteren Felder in diesem Dialogfenster sind optional. Über das Eingabefeld Port können Sie den Serverport bestimmen, über den die Übertragung stattfinden soll. Wenn Sie die Checkbox SSL aktivieren, erfolgt die Übertragung über SFTP, insofern dies durch den angegebenen Server unterstützt wird. Im Feld Entferntes Verzeichnis können Sie einen Ordner oder einen relativen Verzeichnispfad zur Rootebene des FTP-Servers angeben, unter der das ePaper gespeichert werden soll. Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird das ePaper auf die für den Zugang gültige Rootebene übertragen. Das Eingabefeld HTTP-URL dient als “Helferlein”, damit Sie nach einer erfolgreichen Übertragung das ePaper schneller finden und auf Ihren Webseiten einbinden können. Dafür müssen Sie die vollständige URL-Adresse zu dem Ordner angeben, über welchen das / die ePaper später über das Internet erreichbar sein werden. Diese URL wird nach der Übertragung erweitert und Ihnen wird der vollständige Link zum ePaper angezeigt. Bevor Sie Ihre Daten speichern, können Sie den Zugang über die Schaltfläche Zugang testen überprüfen. Sind Ihre Daten korrekt und ist der FTP-Server erreichbar, wird Ihnen dies in einem Pop-up Fenster angezeigt; wenn nicht, erhalten Sie eine Fehlermeldung.

Nachdem Sie Ihre Zugangsdaten gespeichert haben, wird der Ordner in der Übersicht auf der linken Seite mit einer kleinen blauen Weltkugel dargestellt. Dadurch erkennen Sie sofort, für welche Ordner Sie FTP-Zugänge konfiguriert haben. Für publizierte ePaper innerhalb eines solchen Ordners steht im Menü Aktionen auf der rechten Seite die Funktion Auf Server übertragen zur Verfügung.

Haben Sie die Funktion ausgelöst, wird Ihr ePaper auf den Server übertragen. In diesem Zeitraum steht das ePaper nicht zur Bearbeitung zur Verfügung und Ihnen wird ein Ladebalken eingeblendet. War die Übertragung erfolgreich, öffnet sich wieder ein Pop-up Fenster, in welchem Ihnen auch der Link zum ePaper angezeigt wird, wenn Sie im Feld HTTP-URL einen Pfad angegeben haben.

Gelb markiert sehen Sie im Screenshot den Teil des Links zum ePaper, der im Feld HTTP-URL eingetragen wurde. Grün markiert ist der Teil des Links, der durch unser System ergänzt wurde. Hilfreich ist das vorallem, wenn Sie für Ihre ePaper im CMS Bezeichnungen, die aus Ziffern bestehen oder die Sonderzeichen enthalten, verwenden, z.B. wenn Sie ePaper automatisiert über unsere API im CMS erstellen.

 

ePaper auf einer Webseite einbinden

ePaper publizieren und herunterladen

ePaper als Weblink publizieren

Zur Übersicht dieses Kapitels

Zur Übersicht aller Kapitel

War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 2 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare